Zum Hauptinhalt

Stellenausschreibung Studentische*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das WZB sucht für die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)

eine*n studentische*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

befristet für die Dauer vom 15.02.2021 bis 30.11.2022 und mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 19 Stunden.

Das WZB, eine gemeinnützige GmbH und Mitglied der Leibniz Gemeinschaft, erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Es gehört zu den renommiertesten Einrichtungen der Sozialforschung. Am Institut arbeiten Wissenschaftler*innen aus Fachrichtungen wie der Soziologie, Politikwissenschaft, Ökonomie, Rechtswissenschaft und Psychologie zusammen. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, die interessierte Öffentlichkeit und darüber hinaus an Expertinnen und Experten in Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist ein unabhängiger Beirat der Bundesregierung bestehend aus empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Datenproduzenten. Das Gremium nimmt in den Sozial-, Verhaltens und Wirtschaftswissenschaften in Bezug auf die Standardsetzung und Qualitätssicherung sowie die weitere Entwicklung der Forschungsdatenzentren eine beratende und initiierende Funktion wahr. Seit 1. Oktober 2020 ist der RatSWD und seine Geschäftsstelle am WZB Teil des Konsortiums „KonsortSWD“ in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI).

Die zu besetzende Stelle ist im BMBF-geförderten Zusatzprojekt Best_FDM angesiedelt. Dieses Projekt fokussiert auf die Interoperabilität, das Forschungsdatenmanagement und die Vernetzung von sozialwissenschaftlichen Erhebungen im Kontext der Corona-Pandemie und gesellschaftlichen Krisen.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Analyse von Metadaten aus sozialwissenschaftlichen empirischen Forschungsprojekten
  • Unterstützung bei der Weiterführung, Analyse und Etablierung der RatSWD Datenbank zur sozialwissenschaftlichen Corona-Forschung (https://www.konsortswd.de/ratswd/themen/corona/studien/)
  • Zuarbeiten (Recherchen, Vorbereitung kurzer Positionspapiere und Zusammenfassungen, Konsolidierung von Dokumenten, Erstellung von Kurzprotokollen, Literaturverwaltung, etc.)
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des RatSWD (Pflege der Homepage, Aufbau von Adressverteilern, Versand von Publikationen etc.)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von kleineren Veranstaltungen wie Workshops und Gremiensitzungen

 

Ihr Profil

  • Immatrikulation in einem Studiengang der folgenden Fachrichtungen: Sozial-, Verhaltens- oder Wirtschaftswissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaften, Informationswissenschaften, Rechtswissenschaften, Publizistik o. Ä.
  • Gute Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden
  • Interesse und Verständnis für die Themen des RatSWD
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Office, idealerweise auch Erfahrungen im Adressmanagement sowie mit CMS (WordPress) und Social Media
  • Engagierte, selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache

 

Unser Angebot

  • Vergütung entsprechend EG 4 TVöD Bund
  • ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Zentrum Berlins
  • internationales, kollegiales und vielseitiges Arbeitsumfeld
  • intensive Einbindung in die wissenschaftliche Community in Form von Kolloquien und Konferenzen
  • umfassende Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zertifiziert durch das Audit berufundfamilie sowie das Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) der Europäischen Kommission

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Susanne Zindler, bewerbung@ratswd.de.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der Woche vom 18. bis 22.01.2021 stattfinden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.01.2021.

Wir bitten um Zusendung Ihrer vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in elektronischer Form und in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) per E-Mail an bewerbung@ratswd.de.