Zum Hauptinhalt

Forschungsdatenzentrum des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (FDZ-LIfBi)

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) verfolgt als Vereinszweck die Förderung der bildungswissenschaftlichen Längsschnittforschung in Deutschland. Hierzu stellt das LIfBi am Standort Bamberg grundlegende, überregional und international bedeutsame, forschungsbasierte Infrastrukturen für die empirische Bildungsforschung zur Verfügung. Insbesondere betreibt das LIfBi das Nationale Bildungspanel.

  • Status: Akkreditiert
  • Datenangebot: Sozial, Wirtschaft, Bildung, Psychologie

Über das Datenzentrum

Das FDZ-LIfBi verantwortet die Aufbereitung und Bereitstellung der Datenbestände aus den vom LIfBi durchgeführten bzw. administrierten Erhebungsstudien. Hierzu zählt in erster Linie das Nationale Bildungspanel (National Educational Panel Study, NEPS). Das NEPS bietet der Forschung einzigartige Längsschnittdaten zu Kompetenzentwicklung, Bildungsprozessen, Bildungsentscheidungen und Bildungsrenditen in formalen, nicht-formalen und informellen Kontexten. Seit 2010 begleitet das NEPS sechs Startkohorten mit mehreren Zehntausend Ziel- und Kontextpersonen im Rahmen eines Multikohorten-Sequenz-Designs mit wiederholten Erhebungen und Testungen in ca. einjährigem Abstand. Damit stellt es eine der umfangreichsten Datenquellen zu Bildungsübergängen und Bildungsverläufen über die gesamte Lebensspanne dar. Das sich beständig erweiterende Datenportfolio des FDZ-LIfBi beinhaltet neben dem NEPS noch andere längsschnittliche Daten mit Bildungsbezug, z. B. aus der Flüchtlingsstudie ReGES (Refugees in the German Educational System).

Datenzugang und Serviceleistungen

Die kostenfrei zur Verfügung gestellten Scientific-Use-Files sind per Download, per moderner Datenfernverarbeitung (remote execution) sowie im Datensicherheitsbereich des LIfBi in Bamberg (on-site) zugänglich. Voraussetzung ist der Abschluss eines Nutzungsvertrags. Zusätzlich zur deutsch- und englischsprachigen Datendokumentation bietet das FDZ-LIfBi regelmäßige Schulungen und Workshops, einen halbjährlich erscheinenden Newsletter, diverse Video-Tutorials, individuelle Beratungsmöglichkeiten sowie ein Online-Diskussionsforum als Serviceleistungen an.

Datenangebot

Nationales Bildungspanel, NEPS (andauernd)

  • Startkohorte 1 – Neugeborene: Paneldaten seit 2012 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen ab Alter von 6 bis 8 Monaten; außerdem Befragungsdaten von Eltern, Tagesmüttern, Betreuungspersonal und Leitung in Kinderkrippe und Kindergarten sowie Lehrpersonal in den Schulen
  • Startkohorte 2 – Kindergarten: Paneldaten seit 2011 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen ab Alter von ca. 5 Jahren; außerdem Befragungsdaten von Eltern, Betreuungspersonal und Leitung in Kindergarten sowie Lehrpersonal und Leitung in den Schulen
  • Startkohorte 3 – Klasse 5: Paneldaten seit 2010 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen ab Alter von ca. 11 Jahren; außerdem Befragungsdaten von Eltern sowie Lehrpersonal und Leitung in den Schulen
  • Startkohorte 4 – Klasse 9: Paneldaten seit 2010 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen ab Alter von ca. 15 Jahren; außerdem Befragungsdaten von Eltern sowie Lehrpersonal und Leitung in den Schulen
  • Startkohorte 5 – Studierende: Paneldaten seit 2010 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen studierend im ersten Hochschulsemester; Oversampling von Lehramtsstudierenden
  • Startkohorte 6 – Erwachsene: Paneldaten seit 2007/08 (ALWA) bzw. 2009 (NEPS) mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen der Geburtskohorten 1944 bis 1986

Refugees in the German Educational System, ReGES (andauernd)

  • Refugee Cohort 1: Paneldaten seit 2018 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen sind Kinder geflüchteter Familien im Alter von 4 bis 9 Jahren; außerdem Befragungsdaten von Eltern, pädagogischen Fachkräften sowie von in den Kommunen und Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge zuständigen Mitarbeitenden
  • Refugee Cohort 2: Paneldaten seit 2018 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen sind Jugendliche in geflüchteten Familien im Alter von 14 bis 16 Jahren; außerdem Befragungsdaten von Eltern, Lehrpersonal und Schulleitungen sowie von in den Kommunen und Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge zuständigen Mitarbeitenden

Schulreformstudien (abgeschlossen)

  • Oberstufe Thüringen: Längsschnittdaten aus zwei querschnittlichen Erhebungen in den Jahren 2010 und 2011 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen sind Schüler und Schülerinnen der 12. Klassenstufe; außerdem Befragungsdaten von Eltern und Lehrpersonal in den Schulen
  • G8 in Baden-Württemberg: Längsschnittdaten aus drei querschnittlichen Erhebungen in den Jahren 2011, 2012 und 2013 mit Kompetenzmessungen; Zielpersonen sind Schüler und Schülerinnen der 12. und 13. Klassenstufe; außerdem Befragungsdaten von Lehrpersonal und Leitung in den Schulen

Kontakt

LIfBi – Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
Forschungsdatenzentrum
Wilhelmsplatz 3
96047 Bamberg

Telefon: +49 (0)951 863-3511
Telefax: +49 (0)951 863-3513
E-Mail: fdz@lifbi.de