Zum Hauptinhalt

Psychologische Auswirkungen von physischer Distanzierung und Quarantäne

Die Online-Befragung beschäftigt sich mit der Frage, welche individuellen Erfahrungen derzeit mit den Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der Corona-Virus-Pandemie gemacht werden.

Referenznummer:
004
Institution:
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Pressemitteilung
https://idw-online.de/de/news743699

Erste Ergbenisse
https://merkurist.de/mainz/professor-witthoeft-quarantaene-studie-das-hat-uns-hellhoerig-werden-lassen_N8o

Ziel der Studie
Die Online-Befragung beschäftigt sich mit der Frage, welche individuellen Erfahrungen derzeit mit den Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der Corona-Virus-Pandemie gemacht werden. Insbesondere geht es um soziales bzw. physisches Abstandhalten („social/physical distancing“) und eine möglichen Quarantäne und welche Auswirkungen diese Maßnahmen auf das individuelle Denken, Fühlen und Verhalten (z. B. im Bereich der Nutzung von sozialen Medien) haben.

Zielgruppe/Teilnehmende
Die Umfrage richtet sich an alle Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind. Die Teilnahme ist anonym.

Studiendesign
15-minütige Online-Befragung