Zum Hauptinhalt

Anerkennung ukrainischer Berufsqualifikationen – Potenziale nutzen, Prozesse verbessern

Bundesinstitut für Berufsbildung

In dem Discussion Paper hat das BIBB-Anerkennungsmonitoring einen Blick auf die Anerkennungsverfahren ukrainischer Abschlüsse der letzten Jahre geworfen. Grundsätzlich war ein Großteil dieser geprüften Abschlüsse anerkennungsfähig. Das Papier zeigt zudem Optimierungspotenziale im Anerkennungsprozess auf, die speziell für die aus der Ukraine Geflüchteten, aber auch für alle weiteren Zielgruppen bedeutend sind.

  • Disziplin: Sozial, Wirtschaft, Bildung
  • Forschungsmethode: Quantitativ
  • Forschungsdesign: Sekundäranalyse
  • Erhebungsstatus: Ergebnisse veröffentlicht

Ziel der Studie

Ziel der Studie ist es, zum einen das Bildungsniveau und die Erwerbsbeteiligung in der Ukraine bzw. in Deutschland lebender Ukrainerinnen und Ukrainer sowie Erfahrungswerte der zuständigen Stellen bei der Anerkennung von ukrainischen Berufsqualifikationen aufzuzeigen. Zudem will der Beitrag einen differenzierten Blick auf Optimierungsmöglichkeiten im Anerkennungsprozess (Fokus Zielgruppe ukrainische Geflüchtete) geben.

Studiendesign/Umsetzung

  • Sekundäranalyse der Arbeitskräfteerhebung des Statistischen Amtes der Ukraine (Labour Force Survey of Ukraine) und des Mikrozensus
  • Auswertung der amtlichen Statistik zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
  • Literatur/-Dokumentenanalyse

Weiterführende Links