Zum Hauptinhalt

Geflüchtete aus der Ukraine

Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI); Info GmbH

Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern und für Heimat führte die Info GmbH eine Blitzumfrage von Personen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit, die sich maximal 12 Wochen in Deutschland aufgehalten haben in der Zeit vom 24. März bis 29. März 2022 durch. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum n = 1.936 Interviews durchgeführt, darunter CAPI/CASI n = 511 und CAWI n=1.425. Die CAPI-/CASI-Interviews wurden an relevanten Kontakt- und Registrierungsstellen in Berlin, Hamburg und München durchgeführt. Die CAWI-Befragungen fanden als onsite-Befragungen auf den Websites von BMI, BAMF und bei Germany4Ukraine.de statt.

Inhaltlich ging es dem BMI vor allem darum erste wichtige Informationen über die bereits in Deutschland angekommenen Flüchtlinge zu erfassen und daraus die notwendigen Bedarfe der Flüchtlinge abzuleiten. Erfasst wurden beispielsweise soziodemographische Merkmale wie Geschlecht, Alter, Bildung, Deutschkenntnisse und das Ankunftsdatum in Deutschland. Neben den soziodemographischen Merkmalen wurden weitere Informationen wie das Ausreiseland, die aktuelle Unterkunftssituation oder genutzte Informationsquellen vor Flucht nach Deutschland.

Weitere Informationen

Veröffentlichungen