Zum Hauptinhalt

DJI-Kinderbetreuungsstudie (KiBS) – Zusatzerhebung zu aktuellen Betreuungsproblemen in Zeiten von Corona im Frühjahr und Sommer 2020

Deutsches Jugendinstitut e. V.

Zusatzbefragung zu den Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus auf die Betreuung von Kindern bis zum Grundschulalter

  • Netzwerk: RatSWD
  • Disziplin: Sozial, Bildung, Weitere
  • Forschungsmethode: Quantitativ
  • Forschungsdesign: Repräsentativ angelegte Befragung, Primärerhebung
  • Erhebungsstatus: Erhebung abgeschlossen

Ziele der Studie

Es soll untersucht werden, inwieweit sich die aktuelle Betreuungssituation von Kindern bis zum Grundschulalter seit Beginn der Corona-Pandemie verändert hat. Neben der Abweichung von der „üblichen“ Betreuungssituation sollen auch die erhaltene Unterstützung bei der Organisation der Betreuung sowie die Änderungen im Arbeitsverhalten der Eltern erhoben werden. Über die Feldzeit von Ende März bis Ende Juli 2020 kann der Gesamtverlauf der erhobenen Informationen Auskunft über das Ausmaß der Änderungen über die Zeit und die von den Familien aufzubringende Flexibilität sowie die Stabilisierung der Betreuungssituation in den Folgemonaten geben.

Studiendesign/Umsetzung

KiBS ist eine im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) durchgeführte jährliche, bundeslandrepräsentative Befragung von ca. 33.000 Eltern von Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit. Die Untersuchungsschwerpunkte sind die aktuelle Betreuungssituation sowie die elterlichen Betreuungsbedarfe, die von den Eltern wahrgenommene Qualität der Kindertagesbetreuung und die Gründe der Nichtinanspruchnahme von Betreuungsangeboten.

Die im März 2020 erfolgten Schul- und Kitaschließungen sowie die Kontaktbeschränkungen im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, haben bei vielen Familien zu massiven Betreuungsproblemen geführt, da ihre üblichen Betreuungsarrangements mit einem Mal weggebrochen sind. Aus diesem Grund wurde die seit Januar im Feld befindliche KiBS-Erhebung um ein kurzes Zusatzmodul zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf die Betreuung von Kindern bis ins Grundschulalter ergänzt (Start 31. März). Zu diesem Zeitpunkt bereits befragte Eltern wurden im Rahmen einer Nacherhebung ebenfalls zu den aktuellen Änderungen in der Betreuung ihrer Kinder aufgrund von Corona befragt. Erste Ergebnisse sollen im Herbst 2020 vorliegen.

Diese zusätzlichen Daten werden im Rahmen der regulären Veröffentlichung der KiBS-Scientific-UseFiles nach sorgfältiger Aufbereitung und Anonymisierung der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Verfügung gestellt.

Datenverfügbarkeit

Die Daten dieser Studie stehen bisher nicht zur offenen Nachnutzung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an die Ansprechperson des Projekts.

Weiterführende Links