Zum Hauptinhalt

Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten (KSWD)

Die KSWD ist das deutsche Forum für einen interdisziplinären Austausch zum Thema Forschungsdaten und findet alle drei Jahre statt.

Über die KSWD

Gesellschaftliche und soziale Entwicklungen können nur unter Zuhilfenahme guter und aktueller Daten verstanden und erklärt werden. Daher ist die Verfügbarkeit von Daten eine entscheidende Voraussetzung, um soziale und wirtschaftliche Prozesse untersuchen und die Wirksamkeit politischer Maßnahmen prüfen zu können. Nur eine hinreichende und sichere Datenlage erlaubt evidenzbasierte politische Entscheidungen.

Die Konferenz richtet sich an alle, die sich in Wissenschaft, Politik und Verwaltung für Forschungsdaten interessieren: Datenproduzierende, forschungsfördernde Institutionen und Nachwuchswissenschaftler:innen sowie Vertreter:innen der Forschungsinfrastrukturen und der Einrichtungen, die sich im RatSWD vernetzen. Auch wichtige Multiplikator:innen aus dem Bereich Forschungsdatenmanagement werden gezielt angesprochen. Ziel ist es, mit der KSWD einen offenen multidisziplinären Austausch zu initiieren und Aufbau und Weiterentwicklung der Forschungsdateninfrastruktur für die Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften zu fördern.

Auf der KSWD erfolgt traditionell die Bekanntgabe der Wahlergebnisse für die nächste Berufungsperiode des RatSWD. Im Jahr 2023 wird die 8. Berufungsperiode des RatSWD beginnen. Damit bildet die Konferenz den Startpunkt für die Arbeit des RatSWD in den kommenden Jahren. Sie ist 2023 zugleich Mid-Term Conference des Konsortiums für die Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften (KonsortSWD).

Nächste Konferenz

 

Bisherige Konferenzen