Zum Hauptinhalt

Sicherheitsrelevante Forschung

Besondere Hinweise zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

In Forschungsvorhaben generiertes Wissen oder entwickelte Produkte und Technologien können auf schädliche und zunächst nicht intendierte Weise von Dritten missbraucht werden, so dass die Möglichkeit besteht, dass „Menschenwürde, Leben, Gesundheit, Freiheit, Eigentum, Umwelt oder ein friedliches Zusammenleben erheblich“ erheblich geschädigt werden kann. DFG & Leopoldina (o.J.) Link, (S. 7)

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft & Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. (o.J.). Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung. Link
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft & Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. (2020). Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung von DFG und Leopoldina – 3. Tätigkeitsbericht. Siehe dort insbesondere die „Leitfragen zur ethischen Bewertung sicherheitsrelevanter Forschung“, S. 30-31. Link
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft & Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. (2014). Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung / Scientific Freedom and Scientific Responsibility: Empfehlungen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung / Recommendations for Handling Security-Relevant Research. Bonn, Halle (Saale). Link
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft & Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. (2016). Mustersatzung für Kommissionen für Ethik sicherheitsrelevanter Forschung. Link
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft. (o.J.). Zum Umgang mit Sicherheitsrelevanter Forschung: Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung. Link
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft & Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. (o.J.). Ansprechpartner und Kommissionen in Deutschland, die für Ethik sicherheitsrelevanter Forschung zuständig sind. Link