Zum Hauptinhalt

Sozio-oekonomische Faktoren und Folgen der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland (SOEP-CoV)

Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am DIW Berlin

Wie verändert die Coronakrise schon jetzt unseren Alltag? Und wie wird sich die Pandemie auf Dauer auf den Einzelnen und die Gesellschaft auswirken? Diesen Fragen gehen die Forschenden in der Studie „Sozio-ökonomische Faktoren und Folgen der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland“ (SOEP-CoV) nach.

  • Netzwerk: RatSWD
  • Disziplin: Sozial, Wirtschaft, Bildung, Gesundheit, Psychologie
  • Forschungsmethode: Quantitativ
  • Forschungsdesign: Repräsentativ angelegte Befragung, Primärerhebung
  • Erhebungsstatus: Ergebnisse veröffentlicht, Daten zugänglich, Laufende Erhebung, Open-Access-Publikation

Ziele der Studie

In der Studie SOEP-CoV untersuchen Forschende die akuten, mittelfristigen und langfristigen sozio-ökonomischen Faktoren und Folgen der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland. Verantwortet wird das Projekt durch Wissenschaftler*innen der Universität Bielefeld und des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Folgende Themen stehen im Fokus:

a) Prävalenz, Gesundheitsverhalten und Gesundheitliche Ungleichheit,
b) Arbeitsmarkt und Erwerbsarbeit
c) Soziales Leben, Netzwerke und Mobilität
d) Psychische Gesundheit und Wohlbefinden
e) Gesellschaftlicher Zusammenhalt

 

Studiendesign/Umsetzung

Für SOEP-CoV werden seit Anfang April mehr als 10.000 SOEP-Teilnehmer telefonisch befragt. Eine zweite Befragung wird stattfinden, wenn die Infektionsrate deutlich rückläufig ist.

Mehr Informationen zur Methodik:
https://www.soep-cov.de/Methodik/

Datenverfügbarkeit

Hinweise zum Datenzugang finden Sie beim Forschungsdatenzentrum des Sozio-oekonomischen Panels:
https://www.diw.de/de/diw_01.c.601584.de/datenzugang.html