Zum Hauptinhalt

Forschungsinfrastrukturen für die qualitative Sozialforschung

Scivero Verlag 2013

Publikationsdetails

Autoren:
Denis Huschka, Hubert Knoblauch, Claudia Oellers und Heike Solga (Hrsg.)
Veröffentlichungsdatum:
09.07.2013
Nummer:
ISBN 978-3-944417-01-1

Die systematische Aufbereitung und Bereitstellung qualitativer Daten für die wissenschaftliche Sekundäranalyse aber auch für die Lehre ist bisher in Deutschland noch wenig verbreitet. Mit dem vorliegenden Buch wird dieses Desiderat aufgegriffen und eine aktuelle Bestandsaufnahme von qualitativen Forschungsinfrastrukturen vorgenommen. Unterschiedliche Archive – aus Großbritannien und der Schweiz aber auch aus unterschiedlichen Disziplinen – stellen bereits etablierte Lösungen der Bereitstellung qualitativer Daten für Sekundäranalysen vor. Spezifische Herausforderungen wie die Wahrung des Datenschutzes und der Forschungsethik bei der Weitergabe qualitativer Daten ebenso wie technische Lösungen für eine langfristige Bereitstellung und Sekundäranalyse werden aufgezeigt und diskutiert.

Das Buch gibt somit nicht nur einen Überblick über Möglichkeiten zur Nutzung qualitativer Datenbestände sowie über bestehende Forschungsinfrastrukturen, sondern kann als Wegweiser für deren zukünftige Weiterentwicklungen dienen; es richtet sich daher an eine breite – keineswegs nur auf qualitativ Forschende beschränkte – Leserschaft.

Zusätzliche Informationen

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten veranstaltete am 10. und 11. Oktober 2012 den Workshop „Forschungsdateninfrastrukturen für die qualitative Sozialforschung“.