Zum Hauptinhalt
23
Aug
2022

Neue Ansätze zur Entwicklung standardisierter Datenmanagementpläne

Der virtuelle Workshop mit dem Standardisierten Datenmanagementplan für die Bildungsforschung (Stamp) ist ein Angebot für das Forschungsdatenmanagement, das über die üblichen Muster-Datenmanagementpläne hinausgeht. Der Workshop befasst sich mit der Übertragbarkeit des Stamp auf andere Disziplinen.
Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts Domain-Data-Protokolle für die Bildungsforschung (DDP-Bildung) wurde der Stamp seit 2019 entwickelt. Er ist individuell an die Bedarfe unterschiedlicher Projekte anpassbar und unterstützt das Datenmanagement von der Antragstellung bis zur Archivierung der Daten. Der Stamp erleichtert Forschenden das Umsetzen der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis ebenso wie das Einhalten möglicher Auflagen von Förderinstitutionen, z. B. zur Verfügbarmachung von Daten zur Nachnutzung durch Dritte.
Nach einer kurzen Vorstellung des Stamp möchte KonsortSWD mit interessierten Beauftragten für Forschungsdatenmanagement sowie Vertreter*innen von Fachgesellschaften und Förderinstitutionen Ansätze zur Übertragbarkeit des Stamps auf andere Disziplinen diskutieren.
Die Veranstaltung wird virtuell und über Zoom durchgeführt. Anmeldungen bis zum 31.07.2022. Um allen Teilnehmenden die Gelegenheit zu geben, sich in die Diskussion einzubringen, ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Zu- beziehungsweise Absagen werden Anfang August versendet.

Fragen gern per E-Mail: ddp-bildung@gesis.org