Zum Hauptinhalt

Open API für standardisierten Datenzugriff

Abbau von Hürden bei der Datennutzung und Datenbereitstellung durch einheitliche Schnittstellen.

Durch Vereinheitlichung von Schnittstellen wird der Zugriff auf Daten innerhalb der KonsortSWD-Infrastruktur vereinfacht. Wissenschaftler:innen erhalten – durch digitale Werkzeuge unterstützt – zielgerichtet Meta- und Inhaltsdaten. Dabei sind die Werkzeuge über alle Partner einheitlich und gewähren dadurch eine höhere Reichweite und Wiederverwendbarkeit. Weiterhin wird so Dritten ermöglicht, die in den FDZen gesammelten Datenschätze zu nutzen bzw. direkt neue Daten bereitzustellen. Dadurch werden die Prinzipien von FAIR gefördert und auch Hürden bei der Datenbereitstellung abgebaut.

Im Rahmen des Measures wird ein Standard definiert, gewartet und mittels Tooling Nutzern bereitgestellt. Teilnehmer können ihre Implementierungen gegen einen Demo-Workflow testen und die Dienste einzelner Partner nutzen. Forscher*innen erhalten durch die Werkzeuge einen Mehrwert, indem die Anfragen und Ausgaben standardisiert sind, und nicht für jedes FDZ individuell erarbeitet werden müssen.

Datum der Bereitstellung: September 2023, Integration von Datenschnittstellen