Zum Hauptinhalt

Stellungnahmen und Positionspapiere

Der RatSWD äußert sich als unabhängiger Beirat der Bundesregierung regelmäßig zu aktuellen forschungs- und datenpolitischen Gesetzesvorhaben, Debatten und Entwicklungen und leistet so seinen Teil zur wissenschaftlichen Politikberatung. Hier finden Sie die gesammelten Stellungnahmen, Positionspapiere und Empfehlungen des RatSWD seit 2008.

2022

  • Positionspapier: Eckpunkte für ein Forschungsdatengesetz Link
  • Stellungnahme: im Rahmen der öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission für die Erarbeitung der Durchführungsverordnung „Offene Daten – Verfügbarkeit öffentlicher Datensätze“ Link
  • Positionspapier: RatSWD fordert ein Bildungsverlaufsregister Link
  • Positionspapier: Wissenschaft in Deutschland braucht ein Dateninstitut Link

2021

  • Stellungnahme: Datenzugang für die Wissenschaft: Datenstrategie und Registerdaten zusammen denken Link
  • Offener Brief: Wissenschaftliche Grundlagen für Entscheidungen schaffen Link
  • Stellungnahme: Forderung: Sicherung der Vertraulichkeit von Forschungsdaten Link
  • Positionspapier: Datenbasierte Forschung in Deutschland stärken Link
  • Stellungnahme: Position des RatSWD zum Koalitionsvertrag auf Bundesebene Link

2020

  • Positionspapier: Datenstrategie der Bundesregierung Link

2019

  • Stellungnahme: NFDI-Initialisierungsphase: RatSWD sieht großes Potenzial Link
  • Stellungnahme: Forderung nach Einbindung der Wissenschaft beim Zensus nach 2021 Link
  • Stellungnahme: Zugänge zu Big Data standardisieren, Infrastruktur-Roadmaps nachjustieren: RatSWD macht Vorschläge! Link
  • Stellungnahme: Forschungsförderung: Infrastruktur-Roadmaps nachjustieren und umsetzen! Link
  • Stellungnahme: Forschungspotenziale erschließen: Moderne Wirtschaftsstatistik Link
  • Stellungnahme: Gesundheitsdaten schützen und nutzen Link
  • Stellungnahme: RatSWD begrüßt Digitale-Versorgung-Gesetz Link

2018

  • Stellungnahme: Digitalisierung als Chance: Potentiale von Registermodernisierung und textbasierter Forschung Link
  • Digitalisierung, Datenschutz, Impact: RatSWD debattiert aktuelle EU-Wissenschaftspolitik Link
  • RatSWD positioniert sich für verbesserte Messung von Kriminalität Link
  • RatSWD macht sich stark für FAIRe Datenpolitik und neue Datenzugänge Link

2017

  • Stellungnahme: Zum Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts Link
  • Stellungnahme: RatSWD unterstützt EOSC-Deklaration Link
  • Stellungnahme: RatSWD begrüßt Empfehlungen des RfII: Forschungsdatenzentren stärken Wissenschaft und Datenschutz Link
  • Stellungnahme: Zur EU-Verordnung über Privatsphäre und elektronische Kommunikation

2015

  • Stellungnahme: Zum aktuellen Entwurfs der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Link
  • Stellungnahme: EU-Datenschutz: Drohende Gefährdung der Forschung abgewendet Link

2014

  • Stellungnahme: Wissenschafts-Perspektive stärker in die EU-Datenschutzverordnung einbringen Link
  • Stellungnahme: Verbesserungen im Zugang zu Bildungsdaten, Transparenz über die Vorgehensweise bei der Nationalen Kohorte, Intensivierung der Europäischen Zusammenarbeit und Erweiterung der Forschungsdateninfrastruktur Link

2013

  • Stellungnahme: Wissenschaftliche Evaluierung staatlicher Fördermaßnahmen in allen Politikbereichen sinnvoll Link

2012

  • Empfehlungen: Zur Nationalen Kohorte Link
  • Empfehlung: Zur Auswertung des Zensus 2011 durch die Wissenschaft Link
  • Stellungnahme: „Open Access“ für Forschungsdaten Link

2011

  • Endbericht der AG „Georeferenzierung von Daten“ des RatSWD: Bericht der Arbeitsgruppe und Empfehlung Link

2010

  • Empfehlung: Ein Nationales Mortalitätsregister für Deutschland Link
  • Stellungnahme: Zum Entgeltmodell der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder Link
  • Stellungnahme: RatSWD begrüßt Empfehlungen der „Allianz“ zu Forschungsdaten Link
  • Stellungnahme: Regionale Preisunterschiede sichtbar machen Link

2008

  • Resolution der Teilnehmer/innen der 4. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten: Daten, deren Erhebung durch öffentliche Mittel maßgeblich finanziert wurde, sind ein öffentliches Gut, das der gesamten Wissenschaft für Forschungszwecke ohne wesentliche Hemmnisse zur Verfügung zu stellen ist Link
  • Stellungnahme: Unterstützung zum besseren Schutz vor Datenmissbrauch Link

2007

  • Zur Zukunft der Forschungsdatenzentren und Datenservicezentren: Vertreter aus Politik und Wissenschaft verabschieden Memorandum Link
  • Beschluss des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) zur Einführung einer nationalen Wahlstudie

Der RatSWD ist seit November 2022 unter der Registernummer R005417 in das Lobbyregister des Deutschen Bundestages eingetragen.